Grabdenkmal, Nr. 138, Unbekannt, 19. Jh

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 138, Unbekannt, 19. Jh., Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 138, Unbekannt, 19. Jh., Detail.

Personen

Unbekannt.

Standort

Friedhof im Hag/Innen/Westlich des Portals
Westlich vom Eingang an der Mauer, von Efeu fast völlig überwuchert.

Früherer Standort

Ursprünglicher Standort.

Beschreibung

Hochrechteckige Platte mit Blättern in den oberen Ecken, dazwischen Kelch auf Buch, von der Inschrift nichts mehr zu erkennen.

Material

Neubeurer/Rosenheimer Granit.

Maße

Höhe: 85 cm   Breite: 57,5 cm

Transkription/Übersetzung

Zerstört.

Erläuterung

Durch Verwitterung und den Bewuchs ist außer dem Symbol des geistlichen Standes und den beiden Schmuckblättern nichts mehr zu erkennen.

Wappen

Keines.

Erhaltung

Irreparabel zerstört, plastische Teile verwaschen.

Literatur

Keine.


Empfohlene Zitierweise:
Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 138, Unbekannt, 19. Jh, publiziert am 17.07.2020 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._138,_Unbekannt,_19._Jh (12.08.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.