Grabdenkmal, Nr. 165, Lapidarium, Wimmer, 1826: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Erläuterung)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Autor: [[:Kategorie:Ferdinand Steffan|Ferdinand Steffan]]'''[[Kategorie:Themen/Epochen]][[Kategorie: Artikel A-Z]][[Kategorie: Ferdinand Steffan]]/'''[[:Kategorie:Redaktion|Redaktion]]'''[[Kategorie:Themen/Epochen]][[Kategorie: Artikel A-Z]][[Kategorie: Redaktion]]<br />
 
'''Autor: [[:Kategorie:Ferdinand Steffan|Ferdinand Steffan]]'''[[Kategorie:Themen/Epochen]][[Kategorie: Artikel A-Z]][[Kategorie: Ferdinand Steffan]]/'''[[:Kategorie:Redaktion|Redaktion]]'''[[Kategorie:Themen/Epochen]][[Kategorie: Artikel A-Z]][[Kategorie: Redaktion]]<br />
 
[[Gehört zu::Epigraphische Denkmäler an und in Privatgebäuden|&nbsp;]]
 
[[Gehört zu::Epigraphische Denkmäler an und in Privatgebäuden|&nbsp;]]
'''Dieser Beitrag wird derzeit erstellt. Wir bitten um etwas Geduld.'''
 
 
[[Datei:Grabdenkmal, Nr. 165 Wimmer Gesamtansicht..jpg|mini|Grabdenkmal, Nr. 165, Lapidarium, Wimmer, 1826.]]
 
[[Datei:Grabdenkmal, Nr. 165 Wimmer Gesamtansicht..jpg|mini|Grabdenkmal, Nr. 165, Lapidarium, Wimmer, 1826.]]
 
==Personen==
 
==Personen==

Aktuelle Version vom 17. Mai 2021, 12:15 Uhr

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 165, Lapidarium, Wimmer, 1826.

Personen

Sebastian Wimmer, Pfarrer von Babensham

Standort

Städtisches Museum (Herrengasse 15), Innenhof, Ostwand.

Früherer Standort

Vermutlich Friedhof/Kirchenmauer von Babensham.

Beschreibung

Hochrechteckige Kelheimer Platte mit floralen Schnörkeln in den Ecken. Unten Kreis mit Vorhangdraperie, Kelch, Stundenglas und Totenkopf.

Material

Kelheimer Platte.

Maße

Höhe: 72 cm   Breite: 51 cm   Stärke: 3 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original
Hier ruht
Der Hochwürdige und
Hochgelehrte Herr
Sebastian Wimmer,
welcher 26 Jahre hiesiger
Pfarr=Vorstand,
und 12 Jahre auch zugleich
Dekan
war.
Er starb im 70ten Jahre seines Alters
1826 am 12ten Des. um 9 Uhr Abends.
Gott gebe ihm die ewige Ruhe!

Erläuterung

Der Gedenkstein ist ein Objekt des Städtischen Museums: Museum Wasserburg a. Inn, Inv. Nr. 6388.
Die Grabplatte dürfte vom ehemaligen Mesner Maier der Babenshamer Kirche ans Museum abgegeben worden sein. Es ist ein wichtiges Dokument der Babenshamer Pfarrgeschichte, da Babensham damals nicht nur von der Pfarrei Schnaitsee abgetrennt, sondern sogar Sitz eines Dekanats wurde.
Der Monatsname Dezember ist verschrieben.

Wappen

Keines.

Erhaltung

Gut, am unteren Rand leichte Ausbrüche.

Literatur

Steffan, Mayerhofer, Kirchen und Kapellen der Pfarrei Babensham, 5, 89.

Empfohlene Zitierweise:
Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 165, Lapidarium, Wimmer, 1826, publiziert am 17.05.2021 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._165,_Lapidarium,_Wimmer,_1826 (16.09.2021)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.