Grabdenkmal, Nr. 105, von Cilla, 1705

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 105, von Cilla, 1705, Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 105, von Cilla, 1705, Skizze Lobming.

Personen

Albrecht Sebastian Gottlieb Hendrizi von Cilla († 27.3.1705)

Standort

Burgkirche St. Aegidius (Innen)
An der Südwand im Presbyterium.

Früherer Standort

in der Kirche S. Aegidij auf der Burg ist auf der Epistl Seite des Choraltars in dem Presbyterio an der Mauer dieser Grabstein[1].

Beschreibung

Quadratische Platte mit 8zeiliger Inschrift, unten in der Mitte in doppeltem Kreis polychromes Wappen auf dunklem Hintergrund, seitlich davon jeweils Totenköpfe mit gekreuztem Gebein.

Material

Kelheimer Platte.

Maße

Höhe: 47 cm . Breite: 47 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original
Alda Ligt Begraben der Wollgebohrne
Herr Herr Albrecht Sebastian Gott:
lieb Hendrizi Freÿherrn von Cilla,
Welcher denn 27. Marty. Anno 1705
In Gott sellig entschlaffen, deren Seelle
Sambt allen Christglaübigen, Gott
Genedig sein wolle Am̅en
REQUIESCAT IN PACE

Erläuterung

Höckmayr[2] zitiert aus dem Sterbebuch der Pfarrei adolescens, aqua submersus, d.h. der junge Mann ist nicht in Gott selig entschlafen, sondern ertrunken. Da eine Altersangabe fehlt, ist schwer einzuordnen, wann er geboren wurde und welcher der Ehefrauen des Kastners der Sohn zuzuordnen ist.

Wappen

Polychromes Wappen in Kreis, flankiert von Totengebein. Mutmaßliches Allianzwappen der von Cilla/von Golz: Gespalten und geteilt, jeweils mit gekröntem Spangenhelm, rechts Adlerflug mit Herz zwischen den Schwingen, rechts schreitender Löwe. 1/3 wechselnd-drei Herzen übereinander, fünffach gespalten; 2 drei Köpfe mit Stirnbinde übereinander. Die Fünffach-Spaltung entspräche beim Wappen der Maria Caecilia Hendrizi einer horizontalen Teilung.

Erhaltung

Stark abgetreten.

Literatur

Lobming, Epitaphien Pfarrkirche S. Jacobi Nr. 54.
Höckmayr, Friedhöfe und Grabdenkmäler, 42, Nr. 2.
Lehner, Wasserburger Grabsteinbuch, Nr. 104.

Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 105, von Cilla, 1705, publiziert am 28.04.2020 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._105,_von_Cilla,_1705 (13.07.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.