Grabdenkmal, Nr. 115, Unterainer, 1844

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 115, Unterainer, 1844, Gesamtansicht.

Personen

Georg Unterainer, Messerschmiedmeister († 28.7.1844)

Standort

Kirche St. Achatz (Außen)
In die Langhauswand der Nordseite eingelassen.

Früherer Standort

Ursprünglicher Standort.

Beschreibung

Hochrechteckige, schmucklose Platte mit Inschrift im oberen Drittel, der Platz für weitere Verstorbene wurde nicht mehr ausgefüllt/benötigt.

Material

Kelheimer Platte.

Maße

Höhe: 71 cm   Breite: 50 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original
Dahir ruhet in Gottes Frieden
der wohlehrbare Herr
Georg Unterainer
b. Messerschmidmeister;
gest. den 28. Juli 1844, 62 Jahre alt.
R(equiescat). I(n).P(ace).

Erläuterung

Die Platte ist nur im oberen Drittel beschriftet, es wäre also noch Platz für weitere Familienangehörige gewesen.

Wappen

Keines.

Erhaltung

Sprung in der Platte, starke Verschmutzung im Schriftbereich.

Literatur

Keine.

Empfohlene Zitierweise:
Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 115, Unterainer, 1844, publiziert am 29.04.2020 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._115,_Unterainer,_1844 (26.09.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.