Grabdenkmal, Nr. 77b, von Baden, ohne Datum

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 77b, von Baden, ohne Datum, Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 77b, von Baden, ohne Datum, Skizze Lobming.
Grabdenkmal, Nr. 77b, von Baden, ohne Datum, Plan der Gruft.

Personen

Albert/Albrecht Markgraf von Baden

Standort

Verschollen.

Früherer Standort

in dasiger Pfarrkirche ligt grad von dem Presbyterie herab mitten in der Kirche zwischen denen beedseiten Stühlen dieser Grabstein[1]

Beschreibung

Schlichter, rechteckiger Grabstein mit identischer Beschriftung wie Grabdenkmal, Nr. 77a, von Baden, 1606, jedoch ohne Jahreszahl und Totengebein.

Material

Roter Marmor.

Maße

Höhe: 7 Schuh 3 Zoll   Breite: 3 Schuh 9 Zoll
Höhe: 203 - 224 cm   Breite: 106 – 115 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original Deutsche Übersetzung
HIC SITVS EST
ALBERTVS MARCHIO
BADENSIS.
Hier liegt
Albert Markgraf
von Baden.

Erläuterung

Offensichtlich lag dieses ursprüngliche Epitaph zur Zeit Lobmings noch am Boden im Presbyterium, vielleicht eben in die Fläche eingelassen. Als bei der Renovierung 1825 das Kirchenpflaster höher gelegt wurde, dürfte dieser Stein beseitigt worden sein, nachdem er bereits 1606 um 5 bis 6 Schritte zurückversetzt worden war. Siehe auch Grabdenkmal, Nr. 77a, von Baden, 1606.

Wappen

Keines.

Erhaltung

Verschollen.

Literatur

Lobming, Epitaphien Pfarrkirche S. Jacobi Nr. 57.


Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 77b, von Baden, ohne Datum, publiziert am 08.01.2020; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._77b,_von_Baden,_ohne_Datum (26.01.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.