Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, Skizze Springer.

Personen

Familie Kern

Standort

Kapelle 10 (Münzmeister/Kern) am Rand der Stufe.[1]

Früherer Standort

Vermutlich in der Mitte dieser Kapelle.

Beschreibung

Quadratische Platte zur Kennzeichnung der Gruft.

Material

Rotmarmor.

Maße

Höhe: 45 cm   Breite: 45 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original Deutsche Übersetzung
FORES SEPULCHRI
NOB(ilis) FAMILIÆ KERNI
ANÆ
1625
Zugang zur Gruft
der edlen Kern-
schen Familie
1625

Erläuterung

Schlichte Kennzeichnungsplatte, jedoch nicht die eigentliche Abdeckung des Gufteinganges. Schrift ungleichmäßig verteilt. Bei der Kirchenrenovierung 1979/80 innerhalb der Kapelle versetzt.

Erhaltung

Gut.

Literatur

Kebinger, Kapellenkranz St. Jakob, Nr. 10.


Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, publiziert am 13.11.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._78,_Kern,_1629 (10.12.2019)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.