Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
  Diese Seite wird derzeit erstellt. Wir bitten noch um etwas Geduld.

Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, Skizze Springer.

Personen

Familie Kern

Standort

Kapelle 10 (Münzmeister/Kern) am Rand der Stufe.[1]

Früherer Standort

Vermutlich in der Mitte dieser Kapelle.

Beschreibung

Quadratische Platte zur Kennzeichnung der Gruft.

Material

Rotmarmor.

Maße

Höhe: 45 cm   Breite: 45 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original Deutsche Übersetzung
FORES SEPULCHRI
NOB(ilis) FAMILIÆ KERNI
ANÆ
1625
Zugang zur Gruft
der edlen Kern-
schen Familiae
1625

Erläuterung

Schlichte Kennzeichnungsplatte, jedoch nicht die eigentliche Abdeckung des Gufteinganges. Schrift ungleichmäßig verteilt. Bei der Kirchenrenovierung 1979/80 innerhalb der Kapelle versetzt.

Erhaltung

Gut.

Literatur

Kebinger, Kapellenkranz St. Jakob, Nr. 10.


Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 78, Kern, 1629, publiziert am 14.10.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._78,_Kern,_1629 (17.10.2019)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.