Grabdenkmal, Nr. 99, Unbekannt, 16. Jh

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 99, Unbekannt, 16. Jh Gesamtansicht.

Personen

Unbekannt.

Standort

Pfarrkirche St. Jakob (Fragmente Innen)
Im südlichen Chorumgang als Antritt bei Kapelle 9[1] an den Mauerpfeiler anschließend.

Früherer Standort

Unbekannt.

Beschreibung

Ausschnitt aus einem größeren Epitaph mit sechszeiliger Inschrift auf breiten Trennlinien. Unten mittig Kelch, also wohl Grabstein für einen Geistlichen. Die Buchstaben sind so stark abgetreten, dass der Text nicht mehr entzifferbar ist. Die linke Seite des Epitaphs fehlend.

Material

Rotmarmor.

Maße

Höhe: 97 cm   Breite: 50 cm

Transkription/Übersetzung

Unleserlich.

Erläuterung

Vermutlich 1826 zu Antrittsschwelle umgearbeitet. Vielleicht zu Grabdenkmal, Nr. 94, Unbekannt gehörend (ähnliche Zeilenlinierung).

Erhaltung

Stark abgetreten.

Literatur

Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 99, Unbekannt, 16. Jh, publiziert am 28.04.2020 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._99,_Unbekannt,_16._Jh (23.10.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.