Odelshamer Straße

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Matthias Haupt
Odelshamer Straße Straßennamen (Gemeindeverbindungsstraße, Wasserburg a. Inn, statistischer Ortsteil Äußere Lohe und Neudeck)

Richtungsanzeige, 1990 durch Stadtratsbeschluss festgesetzt[1] (wohl aber althergebracht; früheste amtliche Eintragungsverfügung bereits von 1961) – Straße von Neudeck nach Odelsham. Dem Ortsnamen liegt der Personenname Odilo/Udilo, Udal/Odal zugrunde, dem wiederum die ursprüngliche Bedeutung (ge/ererbtes) Gut/Grundbesitz/Wohnsitz innewohnt. Auch die etymologische Wurzel des Begriffs Adel geht auf Odal zurück.[2] Ersterwähnung als Udalhaim 1140.[3] Älteste Erwähnung des Ortes in den Unterlagen des Stadtarchiv Wasserburg aus dem Jahr 1473, als der Landrichter zu Kling besiegelte, dass Chunrat Püchlmair aus Odelsham seiner Tochter Anna und ihrem Mann Ulreich Smid aus Babensham die Hälfte des Püchlgutes [in Odelsham] als Heiratsgut gibt.[4] Das Kirchdorf Odelsham gehörte 1876 zur Gemeinde Penzing und zählte damals 40 Einwohner.[5]


Empfohlene Zitierweise:
Matthias Haupt, Odelshamer Straße, publiziert am 17.07.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Odelshamer_Stra%C3%9Fe (15.11.2019)

Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.


  1. Die Festsetzung des Straßennamens Odelshamer Straße durch den Stadtrat erfolgte ohne weitergehende Begründung oder nachweisbare Diskussion durch einstimmigen Beschluss in der Sitzung vom 15.2.1990, Stadtratsprotokoll, StadtA Wasserburg a. Inn, III1304, 29.
  2. Vgl. hierzu z.B. Odal, in: Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, URL: https://www.dwds.de/wb/Odal (17.12.2018).
  3. Monumenta Boica. Volumen Secundum, 1764, 308.
  4. Chunrat Püchlmair aus Odelsham gibt seiner Tochter Anna und ihrem Mann Ulreich Smid aus Babensham die Hälfte des Püchlgutes [in Odelsham] als Heiratsgut, Urkunde vom 30.11.1473, StadtA Wasserburg a. Inn, I1a264.
  5. Odelsham, in: Verlag für wiss.-hist. Dokumentationen Anna Vilsmeier (Hg.): Ortsverzeichnis von Bayern 1876. Nach vollständiges Ortschaften-Verzeichnis des Königreichs Bayern, 1877, (CD-ROM-Ausgabe), 2000.