Grabdenkmal, Nr. 24, Wenger, 1797

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
  Diese Seite wird derzeit erstellt. Wir bitten noch um etwas Geduld.

Grabdenkmal, Nr. 24, Wenger, 1797, Gesamtansicht.

Personen

Ignaz Wenger

Standort

Südseite der Pfarrkirche.

Früherer Standort

Vermutlich ursprünglicher Standort.

Beschreibung

Hochrechteckige Kalksteinplatte mit Kelch auf Buch in Oval.

Material

Kalkstein.

Maße

Höhe: 67 cm   Breite: 44 cm   Tiefe: 3,3 cm
Buchstabenhöhe: 1,8 und 3 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original
Hier
Hat Gott den hochw : Herrn
Ignatz Wenger
in 49ten seiner Lebens Jahre, von
welchen er 23 in dem Weinberg des Herrn
als Cooperator alhier, miehsam from,
und auf erbaulich
durchlebte,
den 11 April Ao̅ 1797 .
seine Ruhstadt angewiesen
R. I. P.

Erläuterung

Oberfläche durch Sandstrahlen aufgeraut, Platte seit Jahrzehnten mit Farbe besprüht. Nach Lehner[1] und Höckmayr[2] zu ihrer Zeit in schadhaftem Eichenrahmen, heute fehlend.

Wappen

Keines, nur priesterliche Standessymbole.

Erhaltung

Schlecht.

Literatur

Lehner, Wasserburger Grabsteinbuch, Nr. 90.
Höckmayr, Friedhöfe und Grabdenkmäler, Nr. 17.


Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 24, Wenger, 1797, publiziert am 21.08.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._24,_Wenger,_1797 (17.09.2019)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.