Fletzingergasse

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Matthias Haupt
Fletzingergasse Straßennamen

Fletzingergasse, 2016.

Seit dem beginnenden 19. Jahrhundert im Sprachgebrauch verwendet (Gebäude/Hausname/Brauereiname), ursprünglich in gesamter Länge die Bäckerzeile (vgl. dort). 1813 erstmals im Vermessungsplan nachweisbar: Demnach zeitgenössische Lagenbeschreibung der Straße an der ehemaligen Brauerei Fletzinger, dem heutigen Hotel und Restaurant Fletzinger. Die frühere Brauerei in der Fletzingergasse ist nach dem Tod des Namengebers Max Flötzinger (†1806) in den Besitz der Brauerfamilie Stechl übergegangen. Als letzte Wasserburger Brauerei stellte der Fletzingerbräu 1994 den Sudbetrieb ein.[1]

Amtliche Festsetzung 1914.[2]


Empfohlene Zitierweise:
Matthias Haupt, Fletzingergasse, publiziert am 17.07.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Fletzingergasse (17.09.2019)


  1. Haupt, Straßennamen, 36.
  2. Beschluss des Stadtmagistrats vom 18.5.1914, StadtA Wasserburg a. Inn, II3045, 85.