Grabdenkmal, Nr. 43, Prunner von Prunn, 1495

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Ferdinand Steffan/Redaktion
 

Grabdenkmal, Nr. 43, Prunner von Prunn, 1495, Gesamtansicht.
Grabdenkmal, Nr. 43, Prunner von Prunn, 1495, Skizze Lobming.

Personen

Agnes Prunner von Prunn († 1495)

Standort

Pfarrkirche St. Jakob (Außen)
An der Stützmauer des Pfarrgartens, gegenüber dem Hauptportal der Kirche.

Früherer Standort

In der Gottesackerkirche auf dem Boden unmittelbar vor dem Choraltar. Demnach wurde die Platte vom Friedhof im Hag hierher übertragen.

Beschreibung

Platte stark abgetreten, nur Wappen in vertieftem Kreis und einige Buchstaben an den Zeilenanfängen erhalten.

Material

Rotmarmor.

Maße

Höhe: 110 cm   Breite: 50 cm   Stärke: 12 cm
Buchstabenhöhe: 7.0, 5.0, 4.5 cm

Transkription/Übersetzung

Inschrift Original
Hie [. ligt . angnes . ]
Pr[unnerin . von]
[Prun̅ . ist . gestorben]
[an . montag . nach . ]
sa[nd . margreten]
t[ag . anno . dom̅i . ]
m [. cccc. lxxxxv . jar.]

Erläuterung

Zeilenzahl und Zeilenanfänge noch erkennbar. Durch die Wiedergabe bei Lobming[1] identifizier- und rekonstruierbar.

Wappen

Henkelgefäß in Schild.

Literatur

Lobming, Epitaphien Pfarrkirche S. Jacobi Nr. 140.
Steffan, Spätgotische Sepulkralplastik zu St. Jakob, 91 - 92.


Empfohlene Zitierweise:

Ferdinand Steffan, Grabdenkmal, Nr. 43, Prunner von Prunn, 1495, publiziert am 28.04.2020 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Grabdenkmal,_Nr._43,_Prunner_von_Prunn,_1495 (13.07.2020)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.