Straßen der übrigen Stadtteile

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Matthias Haupt

Allgemeine Einführung zu den Straßen der übrigen Stadtteile im Themenschwerpunkt Straßennamen

Lageplan der Stadtgebiete/Hinweis zu den Quellen und Literaturangaben

Wasserburg a. Inn zählt offiziell 22 Ortsteile. 22 amtliche Ortsteile nach dem Bayerischen Ortsverzeichnis: Attel, Attlerau, Au , Edgarten, Elend, Gabersee, Gern, Heberthal, Kobl, Kornberg, Kroit, Langwiederberg, Limburg, Osterwies, Reisach, Reitmehring, Rottmoos, Seewies, Staudham, Viehhausen, Wasserburg a. Inn, Weikertsham.

Einige weitere Stadtteile Wasserburgs werden nur umgangssprachlich als Ortsteile bezeichnet, sind aber keine amtlichen Ortsteile nach dem Bayerischen Ortsverzeichnis: Altstadt, Äußere Lohe, Burgau (Nord, Süd), Burgerfeld, Burgstall, Neudeck, Tegernau.[1]

Die Verortung der Straßennamen wird bei den einzelnen Besprechungen angegeben. Zur Lageorientierung der Stadtteile kann der Stadtplan dienen.

Für die Bearbeitung der einzelnen Lexikonartikel wurden einige Quellen des Stadtarchivs grundlegend und für beinahe jeden Artikel herangezogen bzw. überprüft. Diese Quellen werden einerseits hier[2] als Literaturangaben genannt.

Für die Bearbeitung "Straßen der übrigen Stadtteile" dienten andererseits grundlegend:
-Amtliches Straßenverzeichnis der Stadt Wasserburg a. Inn (mit Eintragungsverfügungen), Stadt Wasserburg a. Inn.
-Duden, Das Herkunftswörterbuch, Ausgabe 2007.
-Ortsverzeichnis, Bayern 1876.
-Kirmayer, Chronik.

Individuelle Quellen, die der Bearbeitung eines einzelnen Artikels dienten, werden beim einzelnen Beitrag in diesem Lexikon genannt.

Stadtplan Wasserburg a. Inn mit Ortsteilen

Empfohlene Zitierweise:
Matthias Haupt, Straßen der übrigen Stadtteile, publiziert am 11.04.2019; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Stra%C3%9Fen_der_%C3%BCbrigen_Stadtteile (21.05.2019)