Arbeitskreis 68

Aus Historisches Lexikon Wasserburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autor: Lena Hauser

Geschichte des Arbeitskreis 68 (1968-2020) – Künstlergemeinschaft Wasserburg am Inn e.V.

Einführung

Mitglieder des AK 68 beim Aufbau der Großen Kunstausstellung 1968.

Der Verein Arbeitskreis 68 – Künstlergemeinschaft Wasserburg am Inn (gängige Abkürzung: AK 68) gründete sich, wie sein Name bereits vermuten lässt, im Jahr 1968 und ist ein Forum für zeitgenössische Kunst. Initiator war Alexander Hatzl, der mithilfe eines öffentlichen Aufrufs in der Lokalzeitung Künstlerinnen und Künstler für ein Ausstellungsprojekt suchte.[1] Der rege Zuspruch mündete am 1. November 1968 schließlich in die Gründung des Vereins[2] und 1970 in den Erwerb des Ganserhaus, das seither als Galerie dient.[3] Die Künstlergemeinschaft präsentiert jährlich mehrere Ausstellungen, darunter regelmäßig im Sommer die Große Kunstausstellung.

Gründung des Vereins und Satzung

Das Ganserhaus im Jahr 2020.
Eine Ausstellungseröffnung in der vereinseigenen Galerie im Ganserhaus im Jahr 1977.

Der autodidaktische Künstler und ehemalige Bierbrauer Alexander Hatzl (* 7.5.1941 München, † 24.7.2018 München)[4] inserierte 1968 in der lokalen Wasserburger Zeitung seine Idee, eine Ausstellung mit Werken regionaler Gegenwartskunst zu veranstalten. Schnell fanden sich gleichgesinnte Kunstschaffende und gemeinsam organisierten sie die angedachte Ausstellung im großen Rathaussaal mit großem Erfolg. Am Tag vor der Vernissage, am 1. November 1968, gründete sich der Verein unter dem Namen Arbeitskreis 68 - Künstlergemeinschaft Wasserburg am Inn e. V. Neben Alexander Hatzl waren Boidl Wagensteter, Harri Fiola, Michael Sandl, Willy Reichert, Klaus Honauer und Toni Waim die ersten Mitglieder.[5]

In der Satzung aus dem Gründungsjahr wurden folgende Ziele der Vereinstätigkeit festgehalten:

1.	Zusammenkünfte und Erfahrungsaustausch bildender Künstler zu veranstalten und zu fördern.
2. Kunstausstellungen zu veranstalten und Galerien zu unterhalten.
3. Nachwuchstalente zu ermitteln und zu fördern.
4. Kunstwettbewerbe zu veranstalten.
5. Der breiten Öffentlichkeit und Freunden der bildenden Kunst Einblicke in deren Wesen und Wirken zu vermitteln.
6. Vorträge über Probleme der bildenden Kunst zu veranstalten.
7. Allgemein: die bildende Kunst und die in ihr tätigen Personen und die Freunde der bildenden Kunst zu fördern.[6]

Alexander Hatzl stand dem Verein bis 1978 als erster Vorsitzender vor und stellte unter dem Pseudonym C. A. Wasserburger gelegentlich selbst im Rahmen der Vereinsaktivität aus. In einem Nachruf auf sein Leben von 2019 wird er als exzentrischer, eigensinniger Mann voller Energie beschrieben, der gerne durch Provokationen Aufmerksamkeit erregte.[7]
Bereits vor der Gründung des Arbeitskreis 68 gab es in Wasserburg eine Ausstellungs- und Künstlergemeinschaft, die als indirekte Wegbereiterin des Vereins gesehen werden kann.[8] Am Namen des Vereins lässt sich noch ablesen, dass zu Beginn seiner Tätigkeit nur den aktiven Kunstschaffenden ein Mitspracherecht eingeräumt wurde. Da die Zahl der passiven Mitgliedschaften jedoch schnell anstieg, erhielten Anfang der 1970er Jahre alle Mitglieder das gleiche Stimmrecht.[9]

Die Galerie im Ganserhaus

Skizzenbuch des Hans Ganser von 1939-1940.

Bereits zwei Jahre nach ihrer Gründung erwarb die Künstlergemeinschaft das Ganserhaus, ein altes Bürgerhaus. Es befindet sich in der Schmidzeile der Wasserburger Altstadt und gehörte ehemals Hans Ganser, einem Zinngießer, Kunstmaler, Restaurator sowie Glaser, der 1970 ohne Nachkommen verstarb. Der Kauf konnte nicht allein durch die Vereinskasse gestemmt werden und kam nur mithilfe eines Zuschusses vom Kultusministerium sowie durch das Eingehen einer persönlichen Bürgschaft der Vorsitzenden zustande.[10] Um das Ganserhaus zukünftig als Galerie nutzen zu können, waren im Anschluss an den Kauf umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig, die durch die Bayerische Landesstiftung finanziell unterstützt wurden.[11] Besonders hervorzuheben ist hier die Restaurierung der Fassade des mittelalterlichen Bauwerks, bei der das Amt für Denkmalpflege hinzugezogen wurde und neben der Stadt Wasserburg und privaten Spendern ebenfalls einen finanziellen Zuschuss leistete.[12] Im März 1975 konnte die Galerie schließlich feierlich mit einer Ausstellung eröffnet werden. Sie präsentierte Werke des Malers Hermann Schlittgen.[13]

Vereinstätigkeit

Plakat für den Künstlerball von 1978.

Schon bald waren bei den regelmäßig stattfindenden Kunstausstellungen des Arbeitskreises 68 nicht nur Künstlerinnen und Künstler aus der Region vertreten, sondern auch national sowie international bekannte Kunstschaffende, wie beispielsweise bereits 1969 HAP Grieshaber.[14] Ziel war es, durch die Beteiligung namhafter Künstlerinnen und Künstler überregionale Aufmerksamkeit zu erhalten und Wasserburg als einen Ort zu gestalten, an welchem sich Kunstschaffende der Gegenwart treffen uns austauschen können.
In den ersten Jahren nach der Gründung wurden neben dem eigentlichen Ausstellungswesen auch Weihnachtsgalerien und Künstlerbälle veranstaltet.[15]

Nach zwanzigjährigem Bestehen des Vereins und anlässlich des 850jährigen Stadtjubiläums konnte 1988 ein Skulpturenweg am Flussufer in Nähe der Altstadt realisiert werden, der inzwischen auf Dauer angelegt ist.[16]
Bis in die Gegenwart hinein richtet der Arbeitskreis 68 alljährlich im Sommer die Große Kunstausstellung sowie weitere Ausstellungen einzelner Kunstschaffender, Duos oder Gruppen aus. In regelmäßigen Abständen kommen Mitgliederausstellungen und Debutausstellungen hinzu. Das Jahresprogramm deckt meist alle Gattungen und Richtungen der zeitgenössischen Kunst ab.

Große Kunstausstellung

Die erste vom neugegründeten Arbeitskreis veranstaltete Ausstellung im Jahr 1968 wurde als Große Kunstausstellung betitelt. Sie fand im großen Rathaussaal statt und war sehr erfolgreich.[17] Seither veranstaltet der Verein alljährlich im Sommer eine Große Kunstausstellung, die in der Vergangenheit auch als Wasserburger Kunstausstellung oder Große Wasserburger bezeichnet wurde und schon bald über die Grenzen Bayerns hinaus Bekanntheit erlangte.[18]
Bis heute stellt der Stadtrat hierfür die Räumlichkeiten des Wasserburger Rathauses zur Verfügung. Die prunkvolle, historistische Ausmalung des großen Rathaussaales, mit welcher die zeitgenössische Kunst während der Ausstellungsdauer aufeinandertrifft, wurde bislang unterschiedlich bewertet: Manchmal wird von einer Konkurrenz gesprochen, in welche die präsentierte Kunst mit dem historischen Raum tritt. Andererseits können sich die Werke epochenübergreifend gegenseitig befruchten, was in der Rezeption reizvoll und anregend ist.[19]
Seit 1977 wird parallel auch die vereinseigene Galerie im Ganserhaus bespielt, zwischen 2014 bis 2019 nutzte der Arbeitskreis als dritten Veranstaltungsort den Sonderausstellungsraum des städtischen Museums.
Bis in die Gegenwart hinein wird anlässlich der Ausstellung ein umfangreicher Katalog herausgegeben, der alle präsentierten Werke mitsamt Abbildung verzeichnet.
Oft waren anlässlich der Großen Kunstausstellung international bekannte Sondergäste eingeladen, die ihre Arbeiten im Ganserhaus vorstellen durften. So stellte beispielsweise 1984 Günther Uecker aus, im Jahr darauf Daniel Spoerri und 1987 Magdalena Abakanowicz.

Ausstellungen (Liste)

Deckblatt des Kataloges und Plakat für die "Große Kunstausstellung" von 1968.
Plakat für die Ausstellung "Miniaturen" von 1978.
Plakat für die Ausstellung "Wasserburger Ansichten aus vier Jahrhunderten" von 1980.
Plakat für die Ausstellung "Künstler sehen Wasserburg" von 1988.
Plakat für die Ausstellung "Bild und Objekt. Silvia Hatzl und C. A. Wasserburger" von 1998.

Auf Grundlage der im Stadtarchiv Wasserburg am Inn überlieferten Bestände können folgende von der Künstlergemeinschaft durchgeführte Ausstellungen nachvollzogen werden.[20]

1968:

  • Große Kunstausstellung

1969:

  • Große Kunstausstellung
  • Weihnachtsgalerie in der Schrannenhalle

1970:

  • Wasserburger Kunstausstellung

1971:

  • Wasserburger Kunstausstellung

1972:

  • Wasserburger Kunstausstellung

1973:

  • Wasserburger Kunstausstellung
  • Weihnachtsmarkt/Weihnachtsgalerie

1974:

  • Ausstellung Louise Stomps
  • Große Kunstausstellung

1975:

  • Ausstellung Hermann Schlittgen
  • Ausstellung Internationale Graphik

1976:

  • Kunstausstellung Wasserburg am Inn

1977:

  • Ausstellung Herbert Schneider
  • Ausstellung K. F. Dahmen
  • Ausstellung Mac Zimmermann
  • Ausstellung Wilhelm Neufeld
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Miniaturen

1978:

  • Ausstellung Miniaturen
  • Ausstellung Eva Maria Bittner, Sheila Benow und Monika Müller-Leibl
  • Ausstellung Andreas Bindl
  • Ausstellung Peter Tomschiczek
  • Ausstellung Toni Waim
  • Große Kunstausstellung Wasserburg am Inn

1979:

  • Ausstellung Alexej von Jawlensky
  • Ausstellung Frauenauer Werkstatt
  • Ausstellung Lehm & Lehm lassen

1980:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Wasserburger Ansichten aus vier Jahrhunderten

1981:

  • Ausstellung Felix Schlenker
  • Jahresausstellung
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Felix Schlenker)
  • Ausstellung Oskar Holweck

1982:

  • Ausstellung Avantgarde um 1960

1983:

  • Große Kunstausstellung
  • Jahresausstellung
  • Ausstellung Künstlergruppen Cobra, Spur, Wir, Geflecht und Kollektiv-Herzogstraße

1984:

  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Günther Uecker)
  • Ausstellung Schmuck
  • Ausstellung Peter Below
  • Ausstellung 1984
  • Ausstellung Benjamin und Methusalem
  • Ausstellung Peter Casagrande, Ernst Heckelmann und Peter Schwenk
  • Ausstellung Klaus Fussmann
  • Mitgliederausstellung

1985:

  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Daniel Spoerri)
  • Ausstellung Elisabeth Mehrl und Helmut Ranftl
  • Mitgliederausstellung
  • Ausstellung Franz Kochseder
  • Ausstellung Volker Schreiner und Burkhardt Rokahr
  • Ausstellung Lisa Endriß und Rudi Endriß
  • Ausstellung Stefanie Hoellering und Jochen Sendler
  • Ausstellung Ateliergemeinschaft Nymphenburgerstraße 125 München
  • Ausstellung Bildräume. Objektkästen im Ganserhaus

1986:

  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Jürgen Brodwolf)
  • Ausstellung Unter Glas. Vom Reliquienschrein zum Objektkasten
  • Mitgliederausstellung
  • Ausstellung Gabriele Stolz und Karl Weibl
  • Ausstellung Prisma Sculturale
  • Ausstellung Christine Linder und Rudolf Wachter
  • Ausstellung Jockel Heenes

1987:

  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Magdalena Abakanowicz)
  • Ausstellung Heiko Herrmann und Carola Heine
  • Ausstellung Willy Reichert
  • Mitgliederausstellung
  • Ausstellung Peter Vogt
  • Ausstellung Louise Stomps
  • Ausstellung Andreas Bindl, Norbert Kleinlein und Merve
  • Ausstellung Robert Weber und Elisabeth von Samsonow
  • Ausstellung Horst Egon Kalinowski
  • Ausstellung Emö Simonyi und Brigitte T. A. Tischler

1988:

  • Ausstellung Ute Lechner und Thomas Schliesser
  • Ausstellung Samuel Rachl und Annette Roch
  • Mitgliederausstellung
  • Ausstellung Jörg Heitsch und Franz F. Wörle
  • Ausstellung Künstler sehen Wasserburg
  • Ausstellung Jürgen Reipka und Klaus Steindlmüller
  • Ausstellung Fridolin Frenzel und Uwe Neuhaus
  • Ausstellung Zeichnungen
  • Ausstellung Dieter Breitschwerdt und Michael Danner
  • Ausstellung Rudi Englberger
  • Große Kunstausstellung

1989:

  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Hannsjörg Voth)

1992:

  • Mitgliederausstellung
  • Große Sommerausstellung
  • Ausstellung Walter Hirschberg

1993:

  • Mitgliederausstellung
  • Ausstellung Hanne Brenken
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Tony Cragg)
  • Ausstellung Willy Reichert
  • Ausstellung Blau

1994:

  • Ausstellung Licht
  • Ausstellung Christina von Bitter, Menno Fahl und Annett Zander
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Jan Voss)
  • Ausstellung Künstlergruppe Leipziger Blauer Reiter e.V.
  • Ausstellung Karin Haslinger und Christian Hörl
  • Ausstellung Johannes Gottwald und Stefan Heide

1995:

  • Ausstellung Tschechische und Slowakische Glaskunst
  • Ausstellung Sabine Haubitz und Hartmut Majer
  • Ausstellung Toni Waim
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Magdalena Jetelová)
  • Ausstellung Künstler zeigen Künstler
  • Ausstellung Helmut Karow und Beatrice von Braunbehrens

1996:

  • Ausstellung Passauer Monotypien
  • Ausstellung Licht und Objekte (hell & manuell)
  • Ausstellung Aldo Canins und Severin Zebhauser
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Gunter Damisch)
  • Ausstellung Rosa Maria Krinner und Petra Fuß
  • Ausstellung Grüß Gott
  • Ausstellung Kreuz

1997:

  • Mitgliederausstellung Körper
  • Ausstellung Willy Reichert
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Erich Hauser)
  • Ausstellung Raumsequenzen mit Künstlerinnengruppe GEDOK aus München
  • Ausstellung Esaedro
  • Ausstellung Josua Reichert
  • Ausstellung Kreuz

1998:

  • Mitgliederausstellung Miniaturen
  • Ausstellung Silvia Hatzl und C. A. Wasserburger
  • Ausstellung Kunst in öffentlicher Hand
  • Ausstellung Günther Kempf und Jürgen Schönleber
  • Große Kunstausstellung Retrospektive Sondergäste (30. Jubiläum)

1999:

  • Mitgliederausstellung Einsichten – Ansichten
  • Ausstellung Gabriele Klages und Brigitte Kottwitz
  • Ausstellung Ron Aloni, Karin Blum und Peter Kampehl
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Werner Knaupp)
  • Ausstellung Radschlag

2000:

  • Große Kunstausstellung

2001:

  • Ausstellung Thomas Schmelzer
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Begegnungen. C. A. Wasserburger zum 60igsten

2002:

  • Ausstellung Walter Klose
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Nils-Udo)

2003:

  • Ausstellung Manfred Hebenstreit
  • Ausstellung Wili Brendl zum 80. Geburtstag
  • Große Kunstausstellung (Sondergast: Herbert Achternbusch)

2004:

  • Mitgliederausstellung Kasten’04 Wahrheit oder Lüge
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Hermann Nitsch
  • Ausstellung Nikolaus Hipp
  • Ausstellung Fritz Armbruster, Dzeko Hodzic und Walter List
  • Ausstellung Wilhelm Morat
  • Ausstellung 5 Jahrzehnte Bilder von Ludwig Scharl

2005:

  • Mitgliederausstellung …als hätten sie sie getragen
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Martin Rasp
  • Ausstellung Westlicher Ikarus
  • Ausstellung Walter Wolf

2006:

  • Mitgliederausstellung Selbstbild
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Francis Vloebergs und Silvia Hatzl
  • Ausstellung Irmgard Potthoff
  • Ausstellung Ute Lechner und Hans Thurner
  • Ausstellung Michaela Biet und Christoph Drexler

2007:

  • Mitgliederausstellung ver-Tuschen
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Klasse Nikolaus Gerhardt Rundflug
  • Ausstellung Gerhard Höberth und Webism
  • Ausstellung Andeas Pytlik
  • Ausstellung Christine Laprell und Beatrice Cron

2008:

  • Mitgliederausstellung Jubiläum
  • Große Kunstausstellung 40 Jahre AK68
  • Ausstellung Willy Reichert
  • Ausstellung Hello. Der Gegenbesuch des litauischen Künstlerbundes beim ak68 in der Galerie im Ganserhaus
  • Ausstellung Duo Dinamico Prod., Peter Reill und Siegfried Urlberger
  • Ausstellung Verkehrskreisel. Kreisverkehr

2009:

  • Mitgliederausstellung Ballhaus. Chaos und Ordnung
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Michael Danner
  • Ausstellung Heidrun Eskens, Ludwig Popp, Thomas Rock und Bernhardt Licini
  • Ausstellung Andrea Viebach und Edith Toth
  • Ausstellung Inga Aru und Wolfgang Gramm

2010:

  • Mitgliederausstellung Helden
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Christina v. Bitter
  • Ausstellung Bernhard Springer
  • Ausstellung Konstantin Kopka, David Röder und Benjamin Dittrich
  • Ausstellung Flatz Idioten
  • Ausstellung Heimat

2011:

  • Mitgliederausstellung Sehnsucht nach der Ferne
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Johannes Gramm
  • Ausstellung Eva Ruhland
  • Ausstellung Bernhard Haupeltshofer, Aleksandar Kolenc und Ruth Mairgünther
  • Ausstellung Albert Lohr
  • Ausstellung Bodo Rot und Yasam Sasmazer

2012:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Otto Schindler, Jochen Reiml & Friends und Martin Oster
  • Ausstellung Florian Lechner
  • Ausstellung Christian Heß und Christine Ott
  • Ausstellung Gestern Heute Morgen. Wasserburg in der Kunst
  • Ausstellung Susanne Hanus, Monika Humm und Tatjana Utz
  • Mitgliederausstellung Raum

2013:

  • Ausstellung Stephanie Müller und Klaus Dietl
  • Ausstellung Alex Heck
  • Ausstellung Bernd Zimmer
  • Ausstellung 25 Jahre Skulpturenweg Wasserburg/Inn
  • Ausstellung Jahresgaben, Kunstspenden, Verkauf

2014:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Sabine Effinger, Hilde Seyboth, Johannes Simon und Alex Trespi
  • Ausstellung Niessen Tuzina
  • Ausstellung rural Art
  • Ausstellung Tamara Crimmann

2015:

  • Mitgliederausstellung Zwischen Himmel und Hölle
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Wasserburg im Porträt
  • Ausstellung Dieter Breitschwerdt und Rosa Maria Krinner
  • Ausstellung Caduta Sassi
  • Projekt Kunstverdächtig mit dem P-Seminars Kunst des Luitpold Gymnasiums

2016:

  • Mitgliederausstellung Utopia. Post Contemporary-Art
  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Lisa Endriss
  • Ausstellung GorbatSHOW PLUS
  • Ausstellung Annegret Bleisteiner, Wolfgang L. Diller, Friederike & Uwe
  • Ausstellung Wasserburg leuchtet. Lichtkunst im Ganserhaus

2017:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Schule macht Kunst. Kunst macht Schule
  • Ausstellung Hinschauen statt Wegschauen
  • Ausstellung Von Angesicht zu Angesicht
  • Ausstellung Ergul Cengiz und Kinay Olcaytu
  • Mitgliederausstellung Reproduktion
  • Ausstellung Peter Ludwig
  • Ausstellung Yvonne Bosl, Christian Schied und Bernd Weber

2018:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Marc-Dominic Boberg
  • Ausstellung Die Kommission hat entschieden. 50 Jahre Ankäufe der Stadt Wasserburg
  • Ausstellung Ute Lechner und Hans Thurner
  • Ausstellung 50 Jahre Arbeitskreis 68
  • Ausstellung Katharina Reich
  • Ausstellung Marc Taschowsky

2019:

  • Große Kunstausstellung
  • Mitgliederausstellung Schattenwelten
  • Ausstellung Kiyoshi Shiraishi
  • Ausstellung C. A. Wasserburger
  • Ausstellung Heidrun Eskens und Heiner-Matthias Priesnitz
  • Ausstellung Contemporary Art from the Future of Porn

2020:

  • Große Kunstausstellung
  • Ausstellung Paul Mooney
  • Ausstellung Heiko Börner
  • Ausstellung Lukas Weiß
  • Ausstellung Ricarda Hoop

Erste Vorsitzende des Vorstands (Liste)

Alexander Hatzl bei einer Ausstellungseröffnung im Ganserhaus im Jahr 1977.

Auf Grundlage der im Stadtarchiv Wasserburg am Inn überlieferten Bestände können folgende Personen als erste Vorsitzende des Vorstands benannt werden.[21]

1968–1978: Alexander Hatzl (Künstler-Pseudonym: C. A. Wasserburger)
1979–1983: Peter Wiench
1983–1989: Hans Thurner
1989–1993: Rudl Endriß
1994: Klaus Steindlmüller
1995: Gisela Albustin
1996–1997: Klaus Steindlmüller
1998–2006: Andreas Pytlik
2007–2008: Miguel Angel Hernández y Coll
2009–2015: Dr. Markus Brezina
Seit 2016: Dominic Hausmann


Empfohlene Zitierweise:

Lena Hauser, Arbeitskreis 68, publiziert am 02.08.2021 [=Tag der letzten Änderung(en) an dieser Seite]; in: Historisches Lexikon Wasserburg, URL: https://www.historisches-lexikon-wasserburg.de/Arbeitskreis_68 (20.10.2021)
Creative Commons Lizenzvertrag. Lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

  1. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 55.
  2. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 55.
  3. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5827 und StadtA Wasserburg a. Inn, VI5830.
  4. OVB-Online, Traueranzeige Alexander Hatzl.
  5. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850 und Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 55.
  6. Vereinssatzung des Arbeitskreis 68 – Künstlergemeinschaft Wasserburg am Inn e. V. vom 1.11.1968, StadtA Wasserburg a. Inn, VI5861.
  7. Klemm, Nachruf C.A. Wasserburger.
  8. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 56.
  9. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850 und Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 56.
  10. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850.
  11. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850 und StadtA Wasserburg a. Inn, VI5861.
  12. Broschüre: Das Ganserhaus und der Arbeitskreis 68. Künstlergemeinschaft Wasserburg am Inn e. V., StadtA Wasserburg a. Inn, VI5827 und StadtA Wasserburg a. Inn, VI5877.
  13. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850.
  14. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 59.
  15. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5861.
  16. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5954 und Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 69.
  17. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5850 und Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 55–58. Wieser-Kil schreibt, der Name sei abgeleitet von der Großen Kunstausstellung im Münchner Haus und drücke das Ziel des Vereins aus, überregionale Aufmerksamkeit zu erlangen, vgl. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 59.
  18. StadtA Wasserburg a. Inn, VI5861.
  19. Wieser-Kil, Kunstverein in der Provinz, 57.
  20. Vgl. StadtA Wasserburg a. Inn, Archivbestand des Arbeitskreis 68 sowie weitere Unterlagen, Materialien und Publikationen, die neben dem Provenienzbestand des Vereins durch eigene Sammlungstätigkeit des Archivs Eingang in die Sammlung des Stadtarchivs gefunden haben.
  21. Vgl. StadtA Wasserburg a. Inn, Archivbestand des Arbeitskreis 68 sowie weitere Unterlagen, Materialien und Publikationen, die neben dem Provenienzbestand des Vereins durch eigene Sammlungstätigkeit des Archivs Eingang in die Sammlung des Stadtarchivs gefunden haben.